A Travellerspoint blog

Ushuaia - Torres del Paine

Abschied vom Feuerland

sunny 15 °C

Hallo liebe Freunde,
Feuerland heisst das, weil die Ureinwohner immer grosse Feuer unterhielten, damit die Nachbarn sie sehen konnten - oder damit sie ihr Nest wieder fanden.
Ich hab mich zuenftig verabschiedet, und zwar damitR0010349.jpg
So sah er vorher aus, und so zusammen mit einer Flasche Chardonnay
R0010343.jpg
Wenn man schon King Crabs essen will, dann hier, wo sie die letzten paar tausend aus dem Meer holen und in alle Welt verschicken.

Dann gings mit dem Bus und einer Zwischenuebernachtung in Punta Arenas nach Puerto Montt zurueck.
Dort habe ich mein Fahrrad aus dem Verschlag geholt und bin zum Nationalpark Torres del Paine geradelt, 150 km, die ersten 85 am Nachmittag, je ein Drittel Asphalt, Schotter und Baustelle.
Baustelle heisst hier Notstrasse neben der Nchotterstrasse, die gerade hergerichtet und betoniert wird. Eng und staubig und viel loser Schotter.
Fuer die weiten 65 km habe ich 12 Stunden gebraucht - saukalter Gegenwind in einer Staerke, dass man bergab stehen blieb, wenn man nicht mit kleinem Kettenblatt getreten hat. Ich bin aus den unteren Gaengen nicht herausgekommen, aber die Landschaft ist grossartig
R0010363.jpg
Man sieht manchmal Nandus - die sind scheu, konnte kein vernuenftiges Bild machen, und viele Guanacos
R0010369.jpg
Das sind Bilder von dem beruehmten Torres-Massiv, man muss sich vorstellen, dass diese Tuerme von den Gletschern geformt wurden.
R0010370.jpg
Dahinter sind ja hunderte von Kilometern lange Gletscher - das patagonische Inlandeis, drum auch der eiskalte starke Wind.
R0010372.jpg
Immerhin hatte ich das erste mal im Leben einen ueberdachten Zeltplatz mit Windschutz
R0010377.jpg
Das sind die letzten Bilder vom Festland, uebermorgen gehts auf ein Schiff, das von Freitag bis Montag die Chilenischen Kanaele bis Puerto Montt hochfaehrt.
Alle Leute, die damit gefahren sind, haben in hoechsten Toenen geschwaermt - ich bin mal richtig gespannt.
Bis dann viele Gruesse von Gerhart

Posted by gerhart 15:13 Archived in Chile Tagged backpacking

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

22.Februar 07,
hallo Gerhart!
es ist einfach klasse Deine Berichte zu lesen und die Bilder zu bewundern. Du hast gewiss genug Eindruecke fuer die naechsten 10 Jahre. Die Landschaften sind wirklich voller Wunder. Zum Glueck kannst Du aber auch gute Restaurants finden, damit der Gaumen nicht zu kurz kommt. Dein Kalorienbedarf wird ganz schoen hoch sein. Fuer heute schluss, denn morgen kommen meine zwei kleinen Damen und am Abend wie ueblich Brookleigh.Es gruesst
Brigitte und Roy

by BrigitteWA

Grüsse aus Lauda

Hallo Gerhart,
hab gestern erfahren, dass man Dich im Internet beobachten kann.
Hab gerade Deine Reiseberichte und Photos betrachtet. Ich denke, dass dies alles bleibende Eindrücke sind, die Du hier auf dem südamerikanischen Kontinent erfährst. Ist doch eine völlig andere Welt.
Mach Dir nicht zuviel Stress, genieße die tolle Landschaft, die netten und hilfsbereiten Menschen und natürlich auch das gute Essen.
Vor allem, bleibe gesund.
Weiterhin gute Fahrt und toi,toi, toi.
Viele Grüße aus Lauda
Dieter Moll und Familie

25.02.2007

by DieterMoll

Hallo Gerhart,
wie man sieht und liest hast Du trotz der großen Anstrengungen viel Spaß und Freude bei Deiner Tour. Finden Deine Berichte super (Jonas haben es vor allem die Pinguin-Bilder angetan) und freuen uns schon auf den nächsten!
Bleib weiterhin gesund und munter, bis bald,
viele Grüße von Isabell, Markus, Jonas und Philipp

by Haertl

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint